von Gunna Holz (Kommentare: 0)

Warum gedruckte Magazine und Imagebroschüren immer noch angesagt sind

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Nicht alles gibt Sinn gedruckt zu werden – und Digital ist nicht die alleinige Lösung. Uns geht es vielmehr darum, dass Sie für Ihr Unternehmen einschätzen können, wann Broschüren oder Magazine die wirkungsvollere und wann Digital-Versionen die bessere Lösung für Sie sein können.

 

Vor Ihrer Broschüre steht das Corporate Design 

Denn ein Corporate Design hat viel mit „Aussagen treffen” zu tun. Dabei geht es nicht darum darzustellen, dass das eigene Unternehmen das schönste, beste, modernste, schnellste oder billigste ist. Ein erfolgreiches Corporate Design bildet die tatsächlichen Werte eines Unternehmens ab.

 

Passgenauigkeit ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Es hilft ja nicht, wenn ein Unternehmen als wurschteliger Krauter von Öffentlichkeit, Mitarbeiterschaft und Zielgruppe empfunden wird (weil alle ja um die tollen Produkte wüssten), wenn das Angebot beispielsweise eine Ingenieur Spitzenleistung ist. Ebenso wenig, wie ein Hochglanz-HighSociety-Loft Eindruck, der von der Provinz-Trinkhalle nebenan vermittelt werden will. Ohne Passgenauigkeit im Corporate Design wird kein Unternehmen die richtigen Kunden abholen und für die tatsächlichen Leistungen verstanden werden.

 

Zwei Sachen sind also Fakt: 

1. Jedes Unternehmen hat ein Corporate Design.

2. Es gibt keine falschen Corporate Designs. Nur eben welche, die nicht auf den Inhalt passen und somit falsch verstanden werden. (Hier erwähne ich immer gerne die unterlassene Hilfeleistung am eigenen Unternehmen)

 

Was hat das mit Broschüren oder Magazinen zu tun?

Es sagt ganz einfach etwas über Ihr Unternehmen aus, ob Sie eine gedruckte Broschüre anbieten oder digitalisierte Inhalte einsetzen.

O.K., aus Sicht der Modernität und des Einsparens von Ressourcen ist die Digital-Version sicherlich die gefühlt richtigere Lösung (verdrängen wir mal die Tatsache, dass Server und Web-Lösungen ebenfalls nicht energiefrei arbeiten). Für schnell anzupassende Inhalte (Preislisten, Bestellkataloge, o.Ä.) sind digitale Umsetzungen sinnvoll und wirtschaftlich – aber wirklich sexy und emotional ist anders.

 

Wo sind Broschüren und Magazine unschlagbar?

Gedruckte Broschüren bieten Unternehmen die Möglichkeit, eine viel höhere und nachhaltigere Aufmerksamkeit für Ihre Inhalte zu generieren. Über das unternehmenskonforme Design hinaus bieten sich über Haptik, Veredelung, Materialästhetik, Verarbeitung, etc. viele zusätzliche Optionen, die Sinne seiner Zielgruppe anzusprechen und sich für das in den Köpfen der Kunden zu verankern, wofür Ihr Unternehmen wahrgenommen werden möchte. 

Seinen Kunden etwas „in die Hand zu geben” (diese bekommen quasi etwas geschenkt) verkörpert eine höhere Wertschätzung, als sie mit den reinen Fakten zu versorgen. 

Eine Broschüre, die allein durch eine kleine Besonderheit heraussticht, bleibt länger positiv im Gedächnis und dieser Eindruck wird mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht. Darüber hinaus ist die Verweildauer in Ihrer Zielgruppe dadurch auch größer und das Medium wird somit länger positive Signale für Ihr Unternehmen senden können.

 

Wofür eignen sich Broschüren und Magazine am besten?

Die Medien sind immer dann am sinnvollsten, wenn es um Image und hochwertige Informationen geht, die nachhaltig in der Zielgruppe verankert werden sollen. Das betrifft natürlich die klassische Imagebroschüre oder Firmenbroschüre ebenso, wie den jährlichen Geschäftsbericht. 

Aber auch für Mitarbeiter, Kunden, Vereine, Verbände sowie für weitere Interessensgruppen eignet sich das Format eines Magazins.

 

Geht Print auch in einem „digitalen Unternehmen”?

Klar. Auch hier gilt die Bewertung: Wenn‘s passt und Sinn ergibt.

Unternehmen in einem digital gelernten und erwarteten Umfeld haben natürlich durch eine analoge, eher unerwartete, unübliche Lösung die Chance eine größere Aufmerksamkeit für Ihr Druckwerk zu erlangen.

 

Das „Wer-will-was-von-Wem” Prinzip

Entscheiden Sie ganz einfach für Ihr Unternehmen, welche Informationen Ihr Kunde bereit ist sich selbst abzuholen und welche er nur dann konsumieren wird, wenn er sie auf dem Silbertablett angeboten bekommt.

 

 

Also, machen Sie sich ruhig an den richtigen Stellen ein wenig „Druck”.  

Damit‘s für Sie einfach bleibt, helfen wir gerne.

 

Hier zum Newsletter anmelden

Lassen Sie sich keine wertvollen Tipps mehr entgehen!

Zurück

KOMMENTAR

Weitere Beiträge

Wie werde ich „Arbeitgebermarke” und gewinne nebenbei auch noch Kunden?

Gutes Personal ist für jedes Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Und Sie können aktiv etwas dafür tun, damit Fachkräfte bei Ihrem Unternehmen arbeiten wollen! Sich als attraktive Arbeitgebermarke zu positionieren, hat nur wenig damit zu tun, ob Sie einen Kicker bereitstellen oder Spitzengehälter zahlen. 

Ob Sie um Mitarbeiter kämpfen müssen oder Fachkräfte selbst gerne bei Ihrem Unternehmen arbeiten wollen, beginnt ganz einfach damit, welche Vorstellungen ein Bewerber von Ihrem Unternehmen hat.

 

Warum gedruckte Magazine und Imagebroschüren immer noch angesagt sind

Man sagt Druck sei tot und digitalisiert munter sämtliche Inhalte, um sie modern im Internet oder Intranet zu „hinterlegen”. Von dort aus können sie dann meist wieder heruntergeladen und schlimmtenfalls ausgedruckt werden. Schöne „papierlose” Welt!

Was das alles mit Corporate Design zu tun hat und welche „Aussagen” man mit gedruckten Broschüren einfach besser transportieren kann, erfahren Sie hier.

 

Erfolgreiche Handwerksbetriebe: Mehr Zeit für Aufträge – zufriedenere Kunden – ohne neues Personal

Wenn der Laden läuft, gibt es zwei Probleme zu meistern. Die tägliche Arbeit zu bewältigen und die gute Auftragslage so lange wie möglich zu nutzen. Mehr Aufträge mit weniger Aufwand abwickeln zu können, plus zufriedenere Mitarbeiter und glückliche Kunden das wäre genial! – und ist machbar.

Wer seinen Betrieb jetzt besser organisiert, hat schnell mehr Kapazität für seine Baustellen und in Zukunft einen entscheidenden Vorsprung im Markt. 

 

Start Up Förderung – Alles für einen soliden Warmstart!

Warum viele scheitern und einige nicht, ist kein Zufall. Wir kennen den „Teufelskreis” von Gründern, geben gerne einfache Tipps und bieten Start Up Pakete – professionell und stark subventioniert für einen sicheren Start. 

 

5-Punkte-Check: Wie gut ist mein Logo?

Ein eigenes Firmen-Logo ist für jedes Unternehmen selbstverständlich. Aber wie lässt sich ganz neutral die Qualität bewerten? Welche Kriterien gilt es zu beachten und welche Folgen hat das alles?

Anhand von 5 einfachen, logischen Kriterien, können Sie schnell selbst eine erste fachliche Bewertung für Ihr Logo durchführen.

 

So hat Redesign unsere Kunden voran gebracht

Erfolgreiche Unternehmen nutzen regelmäßig die positiven Effekte eines Redesigns, denn nichts hemmt den Unternehmenserfolg mehr, als schlecht oder falsch von seiner Zielgruppe verstanden zu werden.

Warum sich unsere Kunden für ein Redesign entschieden haben und was besser geworden ist, lesen Sie hier!

 

Warum besonders für Unternehmen das „s” am „http” immer wichtiger wird?

Erstens: Damit Ihr Webauftritt für Kunden aufrufbar bleibt, und Zweitens: Dieser von Suchmaschinen nicht  künstlich herabgestuft wird. Diese beiden Erfolgskiller gilt es ganz einfach zu vermeiden!

Wo ist der Unterschied zwischen HTTP und HTTPS?
„Secure” ist das Schlüsselwort ...

Am besten eigener Corporate Design Experte werden!

„Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mein Corporate Design schon viel früher besser genutzt!” Weil wir diesen „Hätte-Hätte-Fahrradkette-Satz” von unseren Kunden kennen, klären wir auf!

Wir machen Unternehmer fit in puncto Corporate Design Wissen und beleuchten die wirtschaftliche Tragweite, die das Thema in jedem Unternehmen ausmacht.

Wie mache ich meine Werbemaßnahmen erfolgreicher?

Je besser Werbemaßnahmen in Ihr unternehmerisches Gesamtkonzept eingebunden sind, umso erfolgreicher und auch wirtschaftlicher wird jede einzelne Maßnahme. Jeder Ihrer Werbeaktionen, egal ob Imagekampagne oder Produktwerbung, sollte als sinnvolle Ergänzung im Rahmen eines stimmigen Gesamtbildes Ihres Unternehmens gesehen werden. Einzelaktionen hingegen verpuffen.

Redesign. Corporate Design. Wie läuft das? Was bringt das? Best Practise: Radsport Mittelstädt

Er hat‘s getan. Der mittelständische Unternehmer und Fahrradhändler in zweiter Generation hat sich an das Thema Redesign „herangetraut” – und gewonnen! Die Fragen, die er hierzu im Vorfeld hatte; warum er sich dann zur Durchführung entschieden hat und wie der gesamte Prozess ablief, möchte ich an diesem stellvertretenden Musterbeispiel einmal schildern.

Was soll eigentlich dieses „Corporate Design”?

Bei gut laufenden Geschäften kein Corporate Design zu benötigen, ist besonders im Mittelstand ein häufiger, wie schädlicher, Fehlglaube. Wir möchten Ihnen hier ganz einfach erklären, warum.

Es gibt nicht „OHNE”!

Wie finde und bewerte ich die passende Werbeagentur?

Ganz sicher nicht nach der Agenturgröße oder einer hippen Adresse – Entscheidend ist: Wer passt? Zu Ihnen? Zu Ihrem Unternehmen? Zu Ihren Zielen und Aufgaben? Denn von Berufs wegen sind natürlich erst einmal alle Werbeagenturen die Besten der Welt – auch wenn wir alle nur mit dem gleichen Wasser kochen!

Warum sich jeder Unternehmer mit dem Thema Zielgruppe befassen sollte?

Eine profilscharf definierte Zielgruppe hilft entscheidend Streuverluste von Werbemaßnahmen zu verringern und den Unternehmenserfolg Ihrer Produkte oder

Warum DESIGN B3 einen hund hat?

Sorry vorab! Unser DESIGN B3 „hund” existiert nicht in der Realität! Es stand kein Agentur-Hund Pate für das Design. Das arme Tier würde wahrscheinlich mit dem dicken Kopp auch ständig umfallen! Aber es gibt einen triftigen Grund, warum wir doch auf den „hund” gekommen sind.

Wie lassen sich (Neu) Kunden langfristig binden?

Den wahren Wert entwickelt Ihr Neukunde erst dann, wenn Sie ihn zum Stammkunden oder sogar Fan und Unternehmens-Botschafter machen können. Neukunden gehören

Wie finde ich neue Kunden?

Zu allererst: Werden Sie aktiv!
Jetzt allerdings sofort hyperaktiv zu werden, wäre auch der falsche Ansatz, denn mit „irgendwelchen Maßnahmen” garantiere ich

nach oben