Nicole Heimroth

Ich habe entweder Benzin im Blut oder Design im Händchen – kommt ganz darauf an, ob ich gerade neue, unverwechselbare Gestaltungswelten für unsere Kunden entwickel oder privat mit einem meiner 3 Oldtimer unterwegs bin. Mit einem Audi Quattro, einem Mercedes und einem Opel bin ich nicht nur hier vielseitig aufgestellt, denn meine kreative Wiege liegt eigentlich in der Modebranche.

Der grafische Bereich des Designs hat mich allerdings nie wieder losgelassen, seitdem ich auch ganz unstoffliche Designlösungen für z. B. die Bayer AG entwickelt hatte. Bis heute bin ich hauptsächlich für kreative Neuentwicklungen verantwortlich und liebe es, unsere Kunden immer wieder zu überraschen.

Manch einen kann ich ebenso damit überraschen, dass ich bereits als Funkenmariechen meine Bühnenerfahrung gesammelt habe, gelegentlich meine E-Gitarre an den Marshall Verstärker stöpsele oder meine innere Ruhe mit einem Schwert in der Hand finde. Kein Stress, hier geht es nicht um Roleplay sondern um Tai Chi, wenn ich nicht doch gerade Pilates mache.

Vielseitigkeit ist auch der Ansporn für meine Designlösungen. Als Unternehmerin kann ich mich extrem gut in die Anforderung unserer Kunden versetzen. Eine „geht gerade so Lösung” wird es bei mir daher nie geben, denn – mal ehrlich – interessant wird‘s doch erst da, wo andere aufgeben!

Vielleicht werde ich deshalb noch etwas länger am Thema „reich und berühmt” arbeiten müssen. Bis dahin macht es mich aber schon zufrieden, mitbegleiten zu dürfen, wie ich durch meine Gestaltungsarbeiten den Erfolg unserer Kunden maßgeblich mitbestimmen kann.

Herausforden könnte man mich mit der Entwicklung einer Consumer-Marke und der passenden Launch Kampagne! Das würde mir noch fehlen in meiner Vita.

Richtig ärgern kann man mich eigentlich nur mit schlechtem Design – also Vorsicht!

Menü